Foto: Bogestra

Tram BOGESTRA

Stadler Rail AG

Die Variobahn Tram BOGESTRA (Bochum/Gelsenkirchen) wurde zusammen mit dem Hochflurstadtbahnfahrzeug Tango mit dem Ziel einer einheitlichen Erscheinung, der Verwendung identischer konstruktiver Lösungen und möglichst vieler Gleichteile als Fahrzeugfamilie konzipiert. Zugunsten einer vollwertigen Doppeltür direkt hinter dem Fahrerstand sind die Fahrzeugköpfe kurz gehalten. Die geringe Neigung der Fahrzeugfront verbessert Sichtverhältnisse und Lesbarkeit der Zielanzeige. Fugenbild und Aufteilung der Verkleidungselemente folgen einer konsequenten Linienführung und realisieren die Anforderungen an Wartungszugänge und Tauschbarkeit. Das vorgewölbte Stoßverzehrelement der kann Aufprallkräfte bei geringen Geschwindigkeiten aufnehmen und dient zusätzlich der passiven Sicherheit (Passantenschutz). Kleinteilige Funktionselemente wie Scheinwerfer, Außenkameras etc. wurden zu homogenen Bereichen zusammengefasst und in hoher Detailqualität in den Gesamtentwurf integriert.
Variobahn und Tango der BOGESTRA wurden mit dem iF-Design Award 2006 ausgezeichnet.

all Mobility projects